logolinks
blockHeaderEditIcon
Heizungsbau Kestler
headline_toplinks
blockHeaderEditIcon

Energien optimal nutzen.
Wohlige Wärme mit der Kraft der Sonne.

Slider
blockHeaderEditIcon
menue17042020
blockHeaderEditIcon

biralpumpe_text
blockHeaderEditIcon

Pumpe tauschen und Geld sparen

Ein kuschlig-warmes Haus ist doch was Feines – aber wie kommt denn die Wärme in Ihre Wohnräume?


Die treibende Kraft ist hierbei die klassische Heizkreispumpe. Genau hier steckt viel, sehr viel Einsparpotential. Diese kleine Pumpe läuft ca. 6000 Stunden pro Jahr und braucht meist fast 80 Watt pro Stunde und ist damit oft der größte Stromverbraucher im Haushalt.

 

Zeit für eine Neue? Hochmoderne Effizienzpumpen brauchen nicht nur ca. 80% weniger Strom, sie pumpen auch intelligent und fördern nur so viel Wasser wie Sie auch eben brauchen.


Als wäre das nicht schon genug, fördert der Staat aktuell genau diesen Pumpenaustausch mit 30% der Rechnungssumme.

 

Also – viel Strom und Geld gespart. Und genau dabei können wir Ihnen helfen.


Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.


Mehr Infos unter www.biral-austausch.de

 


 

Über 100 € sparen pro Jahr

 

Kennen Sie Ihren größten Stromfresser?

 

Es ist meist die kleine Heizungspumpe.

 

Das lässt sich schnell ändern. Und das noch mit staatlicher Hilfe.

 

 

 

 

 

Aktionsübersicht

 

  • BAFA-Förderung Heizungsoptimierung
  • Antragsberechtigt sind: Privatpersonen
  • Unternehmen (sofern die Bedingungen der "De-minimis"-Beihilfe erfüllt sind)
  • Freiberuflich Tätige, Kommunen, kommunale Gebietskörperschaften und kommunale Zweckverbände, Sonstige juristische Personen des Privatrechts (insbesondere Vereine, Stiftungen, gemeinnützige Organisationen oder Genossenschaften)

Beantragung: Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA)


Gültigkeit: 1. August 2016 bis 31. Dezember 2020


Fördermittel für: Austausch der Umwälz- und Warmwasser-Zirkulationspumpen, hydraulischen Abgleich und daran anschließende Optimierungsmaßnahmen


Höhe des Zuschusses: 30 Prozent der Gesamtnettokosten
Maximaler Zuschuss: 25.000 Euro

 

Heizungsbau Kestler baut seit 25 Jahren Biral Pumpen ein, entwickelt und gebaut von der Biral AG aus der Schweiz.  
 

 

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*